Um unsere Website fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Schließen
Sauerland Spanplatte

Bedeutung der Festigkeitswerte:

Die Festigkeitswerte der Türeinlagen haben auf die Stabilität der fertigen Tür nur einen geringen Einfluss.

Entscheidend für die Tür sind:

  • die techn. Werte der Deckplatten und Rahmenkomponenten
  • das Verhalten aller Komponenten bei klimatischen Änderungen 

Schalldämmung / Brandverhalten:

Die Forderung nach hoher Schalldämmung erfordert ein angemessenes Gewicht bei möglichst geringer Biegefestigkeit der Türeinlagen.
Insofern sind geringe Biege- und hohe Druckfestigkeitswerten anzustreben.

Im Feuer führen hohe Biegefestigkeiten der Holzwerkstoffe häufig zu starkem Verzug.


Dicke: 32mm
RT / RK1RD
VL
VV
HVA
Maßeinheit
Biege-Bruchfestigkeit
- senkrecht
3,84,05,56,512,2N/mm²
- parallel zur Herstellrichtung
1,11,21,51,81,8N/mm²
E-Modul Eb
- senkrecht
900
900
800
1100
1800
N/mm²
- parallel zur Herstellrichtung120120
110
140
170
N/mm²
Quer-Zugfestigkeit
σzb
> 0,5>0,6> 0,6>0,7>0,8N/mm²
Flächendruck
max. zulässig ohne nennenswerte Stauchung
10
12
16
18
22
bar
Gewicht
- pro m28,2/8,8
9,6
15,7
19,2
20,8
kg/m2
- pro m3257/274
300
490
600
650
kg/m3
- bezogen auf Vollspan520525490600650kg/m3VSP

Bemerkungen:

Die angegebenen Werte sind Mittelwerte aus diversen Messreihen.

Sie dienen lediglich als Anhaltswerte, da sie für die Türenherstellung von untergeordneter Bedeutung sind. Aus diesem Grund werden sie nicht kontinuierlich bestimmt.

Flächen-Druckfestigkeit:

Der zulässige Flächendruck wurde  "trocken" und bei Raumtemperatur bestimmt.

Die angegebenen Werte müssen reduziert werden:

  • bei erhöhter Feuchte durch zu starken Leimauftrag oder feuchte Deckplatten
  • bei höheren Temperaturen durch lange Presszeiten